Menü

Leserechtschreibschwäche (LRS)

Jedes Jahr schreiben alle neu in die fünften Klassen des Mörike-Gymnasiums kommenden Schüler am Anfang des Schuljahres mehrere Eingangsdiktate und nehmen, kurz vor oder kurz nach den Herbstferien, an einem standardisierten LRS-Test teil.

Auf der Basis der Ergebnisse von Diktaten und Test werden in Rücksprache mit den Deutschlehrern dieser Klassen diejenigen Schüler ausgewählt, deren Ergebnisse auf eine hohe Dringlichkeit der Förderung hinweisen. Nach einem obligatorischen Gespräch mit allen Eltern dieser Schüler wird eine terminlich auf die Stundenpläne und andere wichtige Umstände abgestimmte LRS-Förderstunde eingerichtet.

Das Ziel dieser Förderung ist es, angesichts häufiger, frustrierender Misserfolgserlebnisse beim Schreiben, neben der Verbesserung von Rechtschreibroutinen das Selbstvertrauen dieser Schüler zu stärken.